Eingewöhnung

Der Eintritt in die Kindertageseinrichtung ist eine bedeutende Zeit im Leben eines Kindes und seiner Familie. In unserer Fröbel-Einrichtung Villa Pavenstedt wird diese Zeit aufmerksam, sensibel und kompetent in Form einer individuellen Eingewöhnung von unseren pädagogischen Fachkräften begleitet. Wir arbeiten dabei nach einem Eingewöhnungskonzept, das sich am Berliner Eingewöhnungsmodell orientiert.

Ihr Kind kommt mit einer Bezugsperson aus der Familie für ein bis zwei Stunden zu uns. Sie und Ihr Kind lernen die Räume, Materialien, Abläufe, Kinder und Fachkräfte kennen. Ihr Kind wird die gesamte Zeit von der Bezugsperson, die sich im Hintergrund hält, begleitet. Wenn Ihr Kind bestimmte Signale zeigt und einen Bezug zur Fachkraft aufgebaut hat, wird frühstens ab dem vierten Tag eine kurze erste Trennung stattfinden. Während der Trennungsphase ist es wichtig, dass die Bezugsperson zunächst in der Einrichtung bleibt, falls Ihr Kind Sie braucht.

Anhand des Verlaufs und der Bedürfnisse Ihres Kindes wird die Trennung und der Aufenthalt im Kindergarten immer mehr ausgeweitet.

Kita-Fachtext: Das Berliner Eingewöhnungsmodell

Fröbel orientiert sich bei der Eingewöhnung Ihres Kindes am "Berliner Eingewöhnungsmodell". Der Kita-Fachtext von Katja Braukhane und Janina Knobeloch (2011) stellt das Modell vor.

Download "Das Berliner Eingewöhnungsmodell"