Galerie

Wir entdecken die Milchstraße!

An einem Montag kurz vor den Sommerferien machen sich 20 Kinder aus der Villa Pavenstedt auf den Weg ins Universum Bremen. Der Eintritt wird durch Fördermittel finanziert.

Die Gruppe startet ihren Ausflug am Kindergarten. Bepackt mit Rucksäcken, Trinkflaschen, Reiswaffeln und Warnwesten fahren sie mit Straßenbahn und Bus zum Universum.

Am Universum angekommen stärken sie sich mit den Reiswaffeln, alle Kinder bekommen eine Eintrittskarte und sie laufen durch den Regenbogentunnel zur Milchstraße.

In der Milchstraße wartet auf die Kinder eine Welt zum Entdecken mit allen Sinnen: Geheimnisvolles Schwarzlicht, bunte Leuchttische, riechende Pilze, Schwimmnudeln, Kletternetze, Fühlkisten oder wundersame Spiegel.

Was hat euch am meisten Spaß gemacht?

"Das wir eine Stunde dort spielen konnten." (Kind, 4 Jahre) 

"Ich habe gespielt mit dieser Rutsche da. Auch mit einem Glasding wo man draufgeht und dann sieht es so aus, als würde Wasser an dieser Stelle verschwinden und sich irgendwo anders hinbewegen." (Kind, 6 Jahre)

"Ich habe noch gespielt, dass ich mich verkleidet habe. Mit einem Sonnenhut." (Kind, 3 Jahre)

"Ich habe rumgelaufen im Kreis, einfach nur. Und dann sind wir in alle Häuser reingegangen." (Kind, 5 Jahre) 

"Die (Kugelbahn) ist von ganz alleine funktioniert. Und wir mussten eine Murmel in den Fahrstuhl reinpacken und die Kugel hochziehen. Mit zwei Kugeln geht das, aber mit drei nicht." (Kind, 6 Jahre) 

"Die (Riechpilze) haben für mich gerochen nach verbrannte Nudeln." (Kind, 6 Jahre)